Wahlkämpferin braucht Unterstützung :-)

“Natürlich könnten wir Ihnen für diesen Auftrag in $GanzWeitWeg ein Honorar bezahlen, das machen wir sonst auch immer. Aber nun sind sie Kandidatin für eine Partei bei einer anstehenden Wahl und da müssen wir neutral bleiben, können Ihnen also leider kein Honorar für Ihre Leistung bezahlen. Wir hoffen, Sie kommen trotzdem, wir laden Sie auch zum Abendessen ein.” – so und so ähnlich habe ich jetzt schon ein paar Mal Einnahmen verloren aber den Aufwand behalten, denn auf solche Einladungen zu Podiumsdiskussionen oder Vorträgen mit hoher Sichtbarkeit kann man gerade im Wahlkampf auch schlecht verzichten, wenn man für eine Partei kandidiert, die wenig Öffentlichkeitsleistung kaufen kann, weil sie das Geld dafür nunmal nicht hat.
Dazu kommen viele Wahlkampftermine im ganzen Bundesgebiet, die nicht nur Zeit fressen, was für eine Selbständige auch Einnahmeausfälle bedeutet, sondern die auch schlicht Geld kosten, das irgendwo her kommen muss, z.B. um Fahrtkosten zu bezahlen. Die Piratenpartei hat ein mickriges Budget für Reisekosten im Wahlkampf und ich würde mich riesig freuen, wenn von all den vielen Fans, die ich da draußen zu haben scheine, sich ein paar dazu durchringen könnten, meinen Wahlkampf auch direkt zu unterstützen. Schon jetzt sind Termine in den folgenden Orten geplant, weitere kommen eigentlich ständig hinzu (in meiner Terminübersicht werde ich sie alle nach und nach veröffentlichen, sofern Ort und Zeitpunkt feststehen):

  • Koblenz
  • Frankfurt am Main
  • Mannheim
  • Heidelberg
  • Karlsruhe
  • Lörrach
  • Freiburg
  • Konstanz
  • Stuttgart
  • Schwäbisch-Gmünd
  • München
  • Griesheim
  • Dresden
  • Halle
  • Köln
  • Regensburg
  • Bremen
  • Bielefeld

Deshalb hier ganz direkt die Frage:

Wollt Ihr, dass ich für die Piratenpartei in das EU Parlament einziehe, um die Werte, für die ich stehe, auch dort zu vertreten?
Wollt Ihr, dass ich einen guten Wahlkampf dafür machen kann?
Findet Ihr mein Engagement unterstützenswert und wollt, dass ich das noch eine Weile machen kann?

Wenn Ihr bei einer der Fragen innerlich mit Ja geantwortet habt, dann überlegt doch mal, ob Ihr nicht etwas spenden könnt. Wie und wofür steht auf meiner Spendenseite.
Es ist übrigens ziemlich unangenehm, solche Blogposts zu schreiben. Nein, betteln macht keinen Spaß. Aber ich bin jetzt einfach mal pragmatisch – ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die mich gerne unterstützen möchten und ich weiß, dass Hilfe eher kommt, wenn man darum bittet.

International Day of Privacy – Internationaler Tag der Privatsphäre – 01.Feb.2014 Berlin

Gestern war der Internationale Tag der Privatsphäre und überall auf der Welt fanden Protestveranstaltungen statt – eine auch in Berlin am Pariser Platz. Ich war dabei, gemeinsam mit etlichen anderen Brandenburger Pirat*innen. Es hätten viel mehr Menschen sein müssen, die gegen die millionenfache Grundrechtsverletzung demonstrieren. Leider war das nicht der Fall. Das war auch Thema meiner Rede auf der Abschlusskundgebung – aber nicht nur das. Ich sprach auch von der Macht, die wir als Bürgerinnen und Bürger haben können, wenn wir uns dieser Möglichkeit bewußt werden – so wie wir DDR Bürger das 1989 verstanden hatten, als wir die Mauer zu Fall brachten. Hier könnt Ihr sie nachhören.

Rede beim IDP-2014-Berlin

Gerade gefunden – auf YouTube gibt es noch einen Zusammenschnitt von der Demo (8Min), den könnt Ihr HIER ansehen. Beide Videos hat Edda Dietrich eingestellt (Danke dafür).

YouTube - IDP14 Demo Berlin 1.2.2014